Hinweis zu Cookies.

Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier

 

Erfolgsgeschichte „Kärnten Läuft“ auf Schiene

Die ÖBB, offizieller Mobilitätspartner von Kärnten Läuft (23.-25. August 2019), bringt jeden Teilnehmer pünktlich zum Start nach Pörtschach und Velden.

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder die Möglichkeit bei Kärnten Läuft am Sonntag den 25. August gemeinsam mit der ÖBB zum Start anzureisen. Vom Bahnhof Klagenfurt West fährt die S-Bahn im Viertelstundentakt und bringt die Teilnehmer pünktlich zu den Starts nach Pörtschach und Velden. Neben der Anreise von Villach zum Start ist auch die Rückreise in Richtung Villach nach dem Laufgenuss als Kärnten Läuft Teilnehmer kostenlos möglich.

Landesrat Sebastian Schuschnig macht es möglich, dass auch heuer die Kärnten Läuft Startnummern am Renntag als Zugticket eingesetzt werden können.

„,Kärnten Läuft‘ ist eine Erfolgsgeschichte, die sich jährlich selbst übertrifft und in Kärnten für rund fünf Millionen Euro an touristischer und medialer Wertschöpfung sorgt. Als Mobilitätsreferent freue ich mich, mit der ÖBB einen starken Mobilitätspartner an Bord zu haben, der die TeilnehmerInnen auch heuer wieder zum Start nach Pörtschach und Velden bringt“.

Tourismus- und Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig.

„Vorwärts bewegen ist unser Auftrag! Nicht nur als verlässlicher Mobilitätspartner für die tägliche Mobilität, sondern auch für außergewöhnliche Veranstaltungen.“


Reinhard Wallner , ÖBB Leiter Regionalmanagement Kärnten

Zug zum See Angebot

Die bequem und ökologiste Variante zu Kärnten Läuft anzureisen, verspricht das Zug zum See Angebot. Darin kann zum Zugticket und eine Unterkunft (1 Nacht) gleich der Startplatz für den Viertel- oder Halbmarathon mitgebucht werden.

Mehr Informationen unter www.kaerntenlaeuft.at

BU: v.l.n.r.: Raphael Gatti (MJK Sportmarketing), Reinhard Wallner (Leiter Regionalmanagement Kärnten), Sebastian Schuschnig (Mobilitätslandesrat).

© 2019 Kärnten Läuft - ein Produkt der MJK Sportmarketing GmbH