Hinweis zu Cookies.

Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier

 

OMNi-BiOTiC® POWER: Gesunder Darm = Höchstleistung
FIT FÜR DEN NÄCHSTEN HALBMARATHON

Der Startschuss zum 15. Kärnten Läuft fällt heuer am 21.August. Doch wie sieht die optimale Vorbereitung auf so eine sportliche Herausforderung aus? Wie wird der Körper abseits des Lauftrainings optimal unterstützt und wie erholt man sich am besten nach dem Großereignis? Lauf-Profis des OMNi-BiOTiC® POWER-Teams geben wertvolle Tipps:

Vorbereitung: Spaß an der Sache als Motivationsgeber

Essentiell vor jedem Wettkampf sind für Carina Schrempf zwei Faktoren: eine langfristige Vorbereitung und die klare Definition des Ziels, welches man erreichen möchte. „Regelmäßiges Training ist selbstverständlich ein wichtiger Baustein, aber nicht der einzige.“

Für Jennifer Wenth spielt die Erholung in der Woche vor dem Wettkampftag eine entscheidende Rolle, um die eigenen Batterien aufzuladen und für den Tag X gewappnet zu sein. Und auch der Spaß sollte bei jedem Training nicht zu kurz kommen, wie Marcel Bräutigam betont.

 Unterstützung: Der Darm als Zentrum für mehr Power

Das A und O neben dem eigentlichen Lauftraining ist eine gesunde Ernährung. Jennifer Wenth setzt auf eine abwechslungsreiche Kost mit viel Gemüse, qualitativ hochwertigen Kohlenhydraten (z.B. Hirse, (Süß-)Kartoffeln, Reis), gesunden Fetten (z.B. Avocado, Nüsse, Leinöl) und ausreichend Proteinen (z.B. Biofleisch, heimischen Fisch).

Fast alle Leistungssportler haben unter hoher Belastung auch Darmprobleme. Damit dem entgegengewirkt werden kann, meint Carina Schrempf, ist es auch essentiell, „den Darm bei seiner täglichen „Arbeit“ zu unterstützen, da seine Tätigkeit wesentlich für die Gesundheit und verantwortlich für ein funktionierendes Immunsystem ist.“

Durch das Training und die zusätzlichen Belastungen im Alltag entstehen Entzündungen an der Darmschleimhaut – und in Folge wird unsere Darmschleimhaut „löchrig“, ein „leaky gut“ entsteht. Damit sind Tür und Tor für Krankheitserreger, Schadstoffe und Allergene geöffnet, die über den Darm ungehindert in den Körper eindringen können. Die Folge sind häufige Infekte – und die enden in einer Trainingspause, auf die man vor dem sportlichen Highlight der Saison gut und gerne verzichten kann. Deswegen ist bereits während des Trainings ein kontinuierlicher Einsatz von OMNi-BiOTiC® POWER* sinnvoll: Die studiengeprüften Bakterienstämme bekämpfen wirksam die Entzündungen an der Darmschleimhaut, die durch die vermehrte körperliche Belastung entstehen.

Und auch als „Turbo-Booster“ ist der Darm nicht zu unterschätzen: Wussten Sie, dass ein gesunder Darm rund 25% Ihrer Energie produziert? Diese Power stammt vom so genannten „Butyrat“, einer kurzkettigen Fettsäure, die aber nur produziert werden kann, wenn ausreichend Darmbakterien vorhanden sind! Deshalb ist es besonders für Sportler wichtig, die eigene Mitte laufend zu unterstützen – mit dem Spezial-Probiotikum.

Nachbetreuung: Belohnung und Entspannung

Nach dem erfolgreichen Absolvieren der 21 Kilometer ist erstmals Ruhe angesagt.. Zur Entspannung empfiehlt Jennifer Wenth Massagen oder einen Thermenbesuch und fügt hinzu: „In den Tagen nach einem Halbmarathon ist es auch keine Schande ab und zu einmal die Rolltreppe zu nehmen.“ Die Freude über die erbrachte Leistung sollte auf jeden Fall überwiegen.

Essentiell ist es, „die Speicher möglichst schnell wieder aufzuladen, da vor allem nach so hohen körperlichen Belastungen das Infektionsrisiko steigt“, weiß Carina Schrempf. Der Energiebooster schlechthin ist Caricol®**, das hochkonzentrierte Papaya-Therapeutikum.

PRO(biotische) Power.

Die „Power aus dem Darm“ begeistert auch die Wissenschaft: Im internationalen Journal für Sporternährung wurde eine Studie zu OMNi-BiOTiC® POWER veröffentlicht, die die positive Wirkung dieses Probiotikums belegt:

  • Die Darmbarriere wird gestärkt: Fremde Keime können so nicht ins Blut gelangen.
  • Oxidativer Stress wird abgebaut: Dieser schädigt die Zellen und ist für den Alterungsprozess zuständig.
  • Antientzündliche Substanzen werden produziert und so die normale Funktion der Darmschleimhaut wieder hergestellt: Vitalstoffen können so besser aufgenommen werden, Vitalität und Leistungsbereitschaft erhöhen sich.

OMNi-BiOTiC® POWER wird einmal pro Tag – idealerweise vor dem Frühstück oder vor dem Schlafengehen – eingenommen. Den Inhalt eines Beutels in 1/8 l Wasser einrühren und nach 1 Minute Aktivierungszeit trinken.

Unterstützung des Darms während des Halbmarathons: 1 Woche vor erhöhter körperlicher Aktivität mit der Einnahme beginnen und bis mindestens 4 Wochen nach dem Wettkampf täglich anwenden.

Die Extraportion Power – erhältlich in jeder Apotheke.

www.omni-biotic.com

 

Das OMNi-BiOTiC®-POWER-Team:

 

Jennifer Wenth: Die österreichische Mittel- und Langstreckenläuferin ist 23-fache Österreichische Meisterin, 16-fache Staatsmeisterin sowie 13-fache österreichische Rekordhalterin und nimmt 2016 an den olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil.

Carina Schrempf: Die österreichische Laufsporthoffnung ist „Ohio Valley Conference Champion“ über 800m.

Marcel Bräutigam: Der deutsche Crosslauf-Sommerbiathlet und Langstreckenläufer wurde 2015 deutscher Marathonvizemeister in Frankfurt mit neuer persönlicher Bestzeit.

 

*Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) zur diätetischen Behandlung von durch hohe Belastung chronisch entzündlich veränderten Darmschleimhäuten.

**Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) zur diätetischen Behandlung von Verstopfung, Blähungen und schmerzhaftem Stuhlgang.

OB_Power_28_Skl

 

Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen
© 2017 Kärnten Läuft - ein Produkt der MJK Sportmarketing GmbH